[Deutsch] [English]

Referate

Dr. Claus Martini

CEO, IVF HARTMANN AG

“Innovationsmanagement: Zukunft im digitalen Umfeld”

Bei der Innovation handelt es sich immer um etwas aus Kundensicht Neues, von welchem man sich für das Unternehmen Wachstum oder Profitabilisierung verspricht. Das können neue Produkte, Dienstleistungen oder auch neue Abläufe oder gar Geschäftsmodelle sein.

Die IVF HARTMANN AG betreibt aktives Innovationsmanagement und hat dabei eine neue Strategie entwickelt, um sich in einem herausfordernden Umfeld zukunftssicher aufzustellen. Zu den strategischen Hebeln des Programms zählen unter anderem Wachstum durch eine erhöhte Innovationsrate und die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle.

Dr. Claus Martini wird uns in seinem Referat Einblicke in den Innovationsprozess der IVF HARTMANN geben und uns ihr digitales Geschäftsmodell mit Omnichannel-Ansatz etwas näherbringen. Nebst den vielen Beispielen, die er uns vorstellen wird, berichtet er auch von den Lehren des Unternehmens im Bereich der digitalen Innovation.

 

Zur Person: Claus Martini ist Dr. oec. HSG und amtet seit 2016 als CEO der HARTMANN AG in der Schweiz und Österreich. Im Rahmen der Strategie 2020 realisierte er in der IVF HARTMANN den Ausbau der Logistik und die Modernisierung der Produktion. Mit der Etablierung der digitalen Dienstleistungsplattform HARTMANN easy und der ständigen konsequenten Weiterentwicklung digitaler Geschäftsmodelle verfolgt er eine klare Digitalisierungsstrategie sowie produktionsseitig eine stärkere Fokussierung auf lokale Entwicklung und Produktion für Produkte, die vornehmlich lokal vertrieben werden.

.

Christian Gut

CMO, Stöckli Ski

«Innovation als Leitmotiv»

Stöckli ist «The Swiss Ski»: Das ist in der Manufaktur sichtbar, im Schnee testbar, auf der Piste erlebbar und im Rennsport beweisbar. Die Erfolgsgeschichte der Schweizer Skimarke startete 1935 als Josef Stöckli in der elterlichen Zimmerei in Wolhusen mit der Herstellung eines massiven Ski aus Esche begann. Mehr als 80 Jahre später behauptet sich Stöckli Ski dank der der langjährigen Erfahrung und immer neuen Innovationen aus der erfolgreichen Rennsport- und Entwicklungsabteilung erfolgreich im globalen Markt. 

Innovation wird bei Stöckli aktiv gelebt - von der Entwicklung über die Produktion in Malters (LU) bis hin zu den einzigartigen Strategien im Vertrieb und Marketing. Christian Gut, Chief Sales & Marketing Officer, zeigt in seinem Referat auf, wie bei Stöckli die Kundinnen und Kunden im Zentrum stehen und wie innovative Methoden im Vertrieb Teil des Erfolgsrepetes von Stöckli sind. 

 

Zur Person: Christian Gut ist Experte für internationalen Vertrieb, E-Commerce und Marketing von Markenartikeln. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in führenden Positionen bei Premium-Sportmarken wie Stöckli, Skins oder Odlo. Er hat einen Abschluss in Wirtschaftsinformatik von der Hochschule Luzern und einen MBA von der University of South Australia. Zudem hat er in den letzten Jahren Managementkurse im Bereich digitale Disruption/Strategien an der IMD Business School und der Kellogg School of Management absolviert.

Moderation

Stephan Klapproth

Live-Moderator und Fernseh-Journalist

Stephan Klapproth moderiert in seinem unverwechselbaren Stil. Er ist seit der ersten Veranstaltung in 2009 als Anchorman der Marketing Arena Schaffhausen dabei.

 

Zur Person: Stephan Klapproth gehört nach 22 Jahren als Frontmann des Informations-Magazins «10vor10» des Schweizer Fernsehens SRF zu den erfahrensten Nachrichten-Moderatoren im deutschsprachigen Raum. Dreifach mit dem Swiss TV-Award als beliebtester News Moderator ausgezeichnet, ist er heute ein gefragter Live-Kommunikator, der Fachkongressen mit seinem Storytelling-Ansatz zusätzliche Impulse und rhetorischen Schwung verleiht. Als studierter Politologe und Dozent für Kommunikation und Journalismus an den Universitäten Neuenburg, Genf und Zürich analysiert er scharfsinnig in seinen Vorträgen.

Workshops

Veronika Sallenbach

Co-Founder Starthub

«Design-Thinking – um veränderte Bedürfnisse zu adressieren»

Alle reden von Design Thinking. Doch was ist das eigentlich, ganz genau? Und wie kann man Design Thinking erfolgreich für eigene Innovationen umsetzen? Design Thinking steht für einen 'humancentric' Ansatz, um Innovationen zu designen. Es geht darum, Produkte und Services für Menschen zu entwerfen, welche exakt ihren Bedürfnissen entsprechen. Durch die heutige Schnelllebigkeit und die digitale Transformation aber auch durch die neuen Herausforderungen der Pandemie haben sich viele dieser Bedürfnisse, Prozesse und Abläufe zum Teil radikal verändert und bedingen immer agilere Methoden, diese zu bedienen. Hier trifft der Ansatz des Design Thinkings ins Schwarze. Im Workshop werden nach dem 'Double Diamond'- Prinzip erst Methoden vorgestellt, wie man Bedürfnisse greifen und strukturieren kann. Danach zeigen wir auf, wie man die richtige Essenz daraus gewinnen kann. Darauf aufbauend wollen wir dann im Workshop gemeinsam neue Ideen generieren. Als weiteren Ausblick werden Prototyping Methoden vorgestellt und 'hands-on' vermittelt. Denken Sie mit! Denken sie neu!

 

Zur Person: Veronika Sallenbach kombiniert Finanzen und Innovation. Als eidg. dipl. Wirtschaftsprüferin und -beraterin hat sie nach ihrer erfolgreichen Arbeit bei Ernst & Young den Trend zur digitalen Transformation in ihrem Executive Master an der HSG vertieft. Anschliessend hat sie das Innovation Lab 2014 bei der UBS AG mit aufgebaut. Dabei hat sie Start-ups mit Co-kreiert und das Innovationsmanagement mit dem Ansatz von Design Thinking von Anfang an gelernt und global angewandt. Dieses Know-how bringt sie mit nun selbstständig und mittels dem Starthub.sh in die Region.

 

.

Oliver Gabor

LEGO® Serious Play® Facilitator bei Teambeschleuniger GmbH 

«Lego® Serious Play®: auf spielerische Art zum Ziel»

Spielerisch eine erfolgreiche Unternehmensstrategie entwickeln? Geht so etwas überhaupt? Freuen Sie sich auf den ersten Spielzug. Oliver Gabor nutzt dabei die magische Welt von LEGO® Serious Play® und erzählt, wie Workshops funktionieren, wenn Manager und Managerinnen mit «bitzeli LEGO spilä» neue Unternehmensstrategien entwickeln. Was steckt hinter der Methode, die selbst LEGO® in den Neunzigern aus der Krise geholfen hat? Wie können farbige Kunststoffsteine die linke und rechte Hirnhälfte verbinden? Oliver Gabor ist passionierter Unternehmer bei Teambeschleuniger in Winterthur. Er ist Berater, Vermittler und Coach und findet es grossartig, wenn Leute ihn danach fragen, was er arbeitet. «LEGO spielen natürlich», meint er dann schmunzelnd. Spielen Sie mit!

 

 

Zur Person: Oliver Gabor ist ein zielorientierter Macher, welcher durch seine schnelle Auffassungsgabe gerne Zusammenhänge kreativ visualisiert. Als gelernter Elektroniker hat er sein Wissen im Studium zum Elektroingenieur vertieft und so im Bereich der Embedded-Software-Entwicklung sein technisches Know-How aufgebaut. Als Product Owner von Produkt-Teams kam er früh mit Scrum und weiteren agilen Frameworks in Berührung. Neue Themen, Branchen und Methoden treiben Oliver in seiner täglichen Arbeit als bekennenden Multipotentialite voran. Er ist bekannt dafür, dass er bei allen Dingen tief eintaucht, um danach mit dem Erlernten neue Wege aufzuzeigen. Sein breites Fach- und Methodenwissen unterstützen ihn in seiner täglichen Arbeit als LEGO Serious Play Facilitator, Vermittler und Coach.

 

 

 

.

Samuel Perret

Leiter Innovation und Strategie für Nachhaltigkeit bei milani d&c AG

«Innovation & Nachhaltigkeit: Innovation by design or by disaster?»

Erfolg und Misserfolg liegen oft ganz nah beieinander. Wie meistern wir die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts? Wir stecken bereits in tiefgreifenden Veränderungen und extremen Dynamiken – wie können wir die Herausforderungen für eine nachhaltige Zukunft gezielt angehen? Obwohl wir heute schon das nötige Wissen und technische Knowhow haben, stehen uns doch mentale und strukturelle Hürden im Weg. In diesem Workshop zeigen wir auf, dass durch die Kombination von Innovation und Nachhaltigkeit genau die Art von Fortschritt entsteht, die wir brauchen. Unternehmen, die der Gesellschaft Produkte und Dienstleistungen bereitstellen, spielen dabei eine zentrale Rolle. Wir zeigen auf, wie wir als Designer und Designerinnen Innovation und Nachhaltigkeit verschmelzen und stellen Lösungswege und inspirierende Beispiele vor, wie Unternehmen die Kraft dieser Kombination nutzen können.

Verändern wir uns – mit Kreativität und mit Weitblick!

 

Zur Person: Samuel Perret hat in Zürich Industrial-Design studiert und Anfang der 2000er Jahre bei milani d&c als Designer, hauptsächlich im Medizinalgerätedesign gearbeitet. Während diesen ersten Praxisjahren hat er ein Nachdiplom in Betriebswirtschaft abgeschlossen. Seine persönlichen Interessen haben ihn dann in den Bereich der Nachhaltigkeit geführt. Er hat mehrere Jahre als Nachhaltigkeitsberater Unternehmen bei der Strategiefindung und beim Reporting begleitet, als Projektleiter im Bereich Energie und Ressourceneffizienz gearbeitet und bei der Stadt Zürich eine Fachstelle für KMU-Umweltberatung geleitet. Seit Mitte 2020 ist er wieder bei milani d&c angestellt und leitet die Abteilung Nachhaltigkeit, wo er sein breites Wissen in Innovations- und Designprojekten zielgerichtet einsetzt